Die Rahmenbedingungen unseres Gesundheitswesens unterliegen einem immer rascheren Wandel. Die großen Reformen der letzten Jahre bilden keinen Schlusspunkt. Der Gesetzgeber steht vor großen Herausforderungen und es ist davon auszugehen, dass die nahe Zukunft weitere tiefgreifende Veränderungen bringen wird. Die medizinischen und medizintechnischen Entwicklungen werden allgemein als Segen betrachtet, indes stehen ihnen eine zunehmende Mittelknappheit und eine alternde Bevölkerung gegenüber.

Steuerberatung für Heilberufler als neue Herausforderung

Dies wird zu weiteren Strukturveränderungen für Heilberufler führen. Der Wettbewerb im Gesundheitswesen, vor Jahren noch negativ betrachtet, eröffnet den Medizinern große Chancen aber auch Risiken. Für die Berater im Gesundheitswesen bedeutet dies, die aktuellen Entwicklungen rechtzeitig zu (er)kennen, um den Mandanten in der Beratungspraxis entsprechende Handlungsempfehlungen geben zu  können.

Steuerliche Beratung von Ärzten und Zahnärzten erfordert zunehmend innovative Lösungen

Wenngleich der Berater auf die seiner Profession entsprechenden Kenntnisse zurückgreifen kann, so wird doch immer mehr ein Themenfelder überschreitender Ansatz notwendig. Innovative Lösungen erschließen sich nur dem, welcher über den „Tellerrand“ blickt. Das Institut für Beratung im Gesundheitswesen (IBG Institut) steht für diesen Ansatz und will den Berufsträgern die Möglichkeit schaffen in diesem Segment erfolgreich zu agieren.

Speziell für die Berufsgruppe der Steuerberater hat das IBG Institut einen Fachberaterlehrgang entwickelt. Ein solides Wissensfundament als Antwort auf die Herausforderungen der Beraterpraxis.

Qualitätsstandards bestimmen fortan Weiterbildungen für Berater von Heilberuflern

Gemeinsam mit der Hochschule Bremerhaven wurde ein Konzept hochschulbegleitender beruflicher Fort- und Weiterbildung entwickelt, die nahezu alle Aspekte der Beratungstätigkeit im Gesundheitswesen abdeckt.  Konzeption und Inhalte der Fortbildung gewährleisten einen absolut praxisnahen, rein an den Bedürfnissen der Beratung im Gesundheitswesen ausgerichteten Qualitätsstandard. Als Dozenten kommen nur Praktiker zum Einsatz, welche durch ihre nachhaltige aktuelle Beratungstätigkeit das entsprechende Niveau sicherstellen.
Zu den wesentlichen Inhalten gehören:

  • Vertrags(zahn)arztrecht
  • Recht der Heilhilfsberufe
  • Krankenhausrecht
  • Recht der Pflegeeinrichtung
  • Steuerliche Rahmenbedingungen
  • Gesellschaftsrecht
  • EBM
  • GOÄ
  • BEMA
  • GOZ
  • DRG

Das IBG Institut greift darüber hinaus die wachsenden Herausforderungen jenes Personenkreises auf, der Entscheidungen im Zusammenhang mit seiner beruflichen Tätigkeit der Betreuung, Verwaltung und Organisation von Heilberuflern zu treffen hat.  Diese Personengruppe baut auf ihren praxisnahen Berufserfahrungen auf und kann durch diese Fortbildung eine solide wissenschaftliche Ergänzung erfahren. Dies ermöglicht es, den beruflichen Alltag und die Entwicklung der eigenen beruflichen Situation  zu optimieren.

Holger Wendland Steuerberater und Dipl.-Finanzwirt
Holger Wendland
Seit 1992 in der Beratung von Leistungserbringern tätig;
Inhaber der Wendland Steuerberatungsgesellschaft Wirtschaftsberatungsgesellschaft mbH;
seit 08/2008 fachlicher Leiter des Lehrgangs Fachberater für den Heilberufebereich;
seit 2013 Leiter des Lehrgangs "Fachberater Gesundheitswesen"