Außenprüfer sichtet Unterlagen

"Intransparentes" Abrechnungswesen

Nicht nur mit ihrem Abrechnungswesen stellen (Zahn-)Ärzte Betriebsprüfern (und manchen Steuerberatern :-)) ein Buch mit sieben Siegeln dar. Vor diesem Hintergrund und den vielen branchenbezogenen steuerlichen und wirtschaftlichen Besonderheiten, die ihre Spuren auch bei der Durchführung einer Betriebsprüfung hinterlassen, gilt der steuerlichen Außenprüfung ein besonderes Augenmerk.

Risiken für Mandanten und Steuerberater

Entsprechende Prüfungsfeststellungen können dem Mandanten (und manchmal auch dem Steuerberater) teuer zu stehen kommen. Das Seminar dient dazu, Prüfungsrisiken rechtzeitig zu identifizieren und zu lösen.


Auszug aus dem Seminarprogramm

I. Verfahrensrecht
  • Einzelpraxis / Praxisgemeinschaft / Berufsausübungsgemeinschaft (Sonderbetriebsvermögen)
  • Ort der Prüfung
  • Patientenkartei und Einsichtnahme
II. Einkommensteuerliche Prüfungsschwerpunkte
  • Richtige Aufzeichnung von Einnahmen aus den Bereichen der KZV-Honorare bzw. Privatliquidationen
  • Qualifizierung Einkunftsart
    • Katalogberufe und ähnliche Tätigkeit
    • Abgrenzung zu Gewerbebetrieb und nichtselbständiger Tätigkeit
    • Abfärbetheorie / Infektionstheorie
    • Anstellung von (Zahn-)Ärzten und Stempeltheorie
    • Eigenlabor Zahnarzt
    • Edelmetalle
  • Zahlungen im Zusammenhang mit der Erlangung der Zulassung (immaterielles Wirtschaftsgut „wirtschaftlicher Vorteil“)
III. Umsatzsteuerliche Prüfungsschwerpunkte
  • Wer ist qualifiziert, umsatzsteuerfreie Leistungen i.S.d. § 4 Nr. 14 UStG zu erbringen?
  • Was sind qualifizierte Leistungen, die umsatzsteuerfrei i.S.d. § 4 Nr. 14 UStG sind?
  • Nachweis der Umsatzsteuerfreiheit heilberuflicher Leistungen
IV. Prüfungsschwerpunkte Umstrukturierungen und Praxisaufgabe und -veraüßerung
  • § 6 Abs. 3, Abs. 5 EStG; § 16 Abs. 3 EStG; § 24 UmwStG
  • Führung von Kapitalkonten
  • Einstellung der Tätigkeit
  • Nachlaufende Tätigkeiten

Referent

Holger Wendland Steuerberater und Dipl.-Finanzwirt
Holger Wendland
Seit 1992 in der Beratung von Leistungserbringern tätig;
Inhaber der Wendland Steuerberatungsgesellschaft Wirtschaftsberatungsgesellschaft mbH;
seit 08/2008 fachlicher Leiter des Lehrgangs Fachberater für den Heilberufebereich;
seit 2013 Leiter des Lehrgangs "Fachberater Gesundheitswesen"