Mitarbeiterin am Notebook telefoniert

 

 

 

 

 

Fußangeln in jedem "Fall"

Das Thema der Praxisumstrukturierung (Zusammenschlüsse von Praxen, Aufnahme eines Partners (einschließlich Nullbeteiligung), Ausscheiden eines Partners,
Veräußerung einer Praxis / eines BAG-Anteils, Realteilung, Sachwertabfindung) ist eine Thematik mit zahlreichen Fallstricken aus vielen Fallgestaltungen und Rechtsgebieten.

Achtung Ausnahmemandate: Finanzielle Risiken!

Für die meisten Berater sind diese Vorgänge keine alltäglichen Beratungsaufträge und die finanziellen Risiken sind erheblich, so dass derartige Mandate einer erhöhten Aufmerksamkeit und Wachsamkeit bedürfen. Um der Vielschichtigkeit dieser Fälle gerecht zu werden, stellen wir Ihnen zahlreiche praktische Fallgestaltungen vor, die wir interdisziplinär unter vertragsärztlichen, einkommen- und umsatzsteuerlichen Konsequenzen mit den buchungstechnischen Vorgängen vorstellen, analysieren und Lösungsvorschläge präsentieren.

08/15 war einmal - nun sind Sie gefragt

Dieses Seminar stellt alle Aspekte der Abwicklung einer Umstrukturierung einer Arztpraxis vor. Solche Vorgänge sind heute bei weitem keine 08/15-Vorgänge mehr, bei denen es „nur“ darum geht, dass die stillen Reserven nicht aufgedeckt werden.

Qualität dieses Seminars:

Vorjahresnote 1,4Vorjahresnote 1,4
Qualitätsberichte: So setzt sich diese Note zusammen

 

Auszug aus dem Seminarprogramm:

Praxisumstrukturierungen
Gründung von (überörtlichen) Berufsausübungsgemeinschaften
Aufnahme eines neuen Gesellschafters
Ausscheiden eines Gesellschafters
Realteilung
Sachwertabfindung
Praxisverkauf
Ertragsteuerliche Würdigung

  • Aufdeckung / Vermeidung des Aufdeckens stiller Reserven
  • Begünstigte / Nicht begünstigte Vorgänge nach § 24 UmwStG, § 6 III EStG, § 6 V EStG
  • Gewährung §§16, 34 EStG
  • Immaterielles Wirtschaftsgut / Wirtschaftlicher Vorteil

Umsatzsteuerliche Würdigung

  • Geschäftsveräußerung im Ganzen ja oder nein?
  • Problemkreis Übertragung immaterieller Wirtschaftsgüter (Patientenstamm, Praxiswert, wirtschaftlicher Vorteil)
  • Anwendung § 4 Nr. 28 UStG
  • Auswirkungen der Kleinunternehmerregelung § 19 UStG

Darstellung von

  • Sonderbilanzen / Sonderrechnungen
  • Ergänzungsbilanzen / Ergänzungsrechnungen

- Änderungen vorbehalten -

Referent

Holger Wendland Steuerberater und Dipl.-Finanzwirt
Holger Wendland
Seit 1992 in der Beratung von Leistungserbringern tätig;
Inhaber der Wendland Steuerberatungsgesellschaft Wirtschaftsberatungsgesellschaft mbH;
seit 08/2008 fachlicher Leiter des Lehrgangs Fachberater für den Heilberufebereich;
seit 2013 Leiter des Lehrgangs "Fachberater Gesundheitswesen"