Stuttgart 04.06. - 05.06.2020

Dresden 25.06. - 26.06.2020

 

Update von Beratungsthemen

Mit der 8. Heilberufeberater-Tagung 2020 bieten wir Ihnen erneut ein Update und einen Querschnitt bezüglich der aktuellen Beratungsthemen in Sachen (Zahn-)Ärzteberatung an.

Donnerstag

Dr. Thomas Rothammer, RA StB FA Medizinrecht

Todesfall des Praxisinhabers

Zunächst stellt er Ihnen die Probleme und ihre Lösungen bei einem Todesfall des Praxisinhabers einer (Zahn-)Arztpraxis dar. In einem zweiten Themenblock bringt er Sie im Vertragsarzt- und Berufsrecht auf den neusten Stand, damit Ihre Steuerberatung weiterhin effektiv und erfolgreich ist.

Freitag

Neue Verwaltungsanweisungen aus dem Ertrag- und Umsatzsteuerrecht

StB Dipl.-Finanzwirt Holger Wendland, Erftstadt, stellt die neue Rechtsprechung und die neuen Verwaltungsanweisungen aus dem Ertrag- und Umsatzsteuerrecht vor. Ein Schwerpunkt stellt hierbei die Abfärbetheorie mit ihren Gefahren der Gewerbesteuer dar. Rechtsprechung und Gesetzesänderungen haben hier einiges auf den Kopf gestellt.

Verfassungsrechtliche Bedenken

Bereits im Vorfeld des Gesetzgebungsverfahrens wurden massiv verfassungsrechtliche Bedenken geäußert. Insoweit gilt es bei Betroffenen.

Vermögungsplanung, Vermögensaufbau und Financial Planning

Vermögungsplanung, Vermögensaufbau und Financial Planning für (Zahn-)Ärzte als attraktives Beratungsfeld für Steuerberater stellt Christopher Kramer, Certified Financial Planner ®, DIN geprüfter privater Finanzplaner nach DIN ISO 22222 dar.

Sozialversicherungspflicht von Beschäftigten im Gesundheitswesen

Rentenberater Jörg Romanowski, Dipl.-Verwaltungswirt (FH) nimmt zu Problemen der Sozialversicherungspflicht von Beschäftigten im Gesundheitswesen Stellung und zeigt Ausweichgestaltungen und Lösungen vor.

Entspannendes Get-together mit zünftigem Buffet

Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag laden wir Sie zu unserem Get-together ein. Für Ihr Wohlergehen ist mit einem zünftigen Buffet bestens gesorgt. So können Sie auch weitere Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch mit Kollegen und Referenten nutzen.

Serviererin am Buffet

Voraussetzungen zu Pflichtfortbildung erfüllt

Fachberater Heilberufe (IBG/HS Bremerhaven), Fachberater Gesundheitswesen (IBG/HS Bremerhaven) und Fachberater für den Heilberufebereich (IFU/ISM gGmbH) absolvieren mit dieser Veranstaltung 10,75 Stunden ihrer Pflichtfortbildung.

 

Qualität dieses Seminars

BewertungssterneVorjahresnote1,7
Qualitätsberichte: So setzt sich diese Note zusammen

 

Seminarprogramm


1. Tag: 3,5 Std
2. Tag: 7,25 Std
(10,75 Zeitstunden reine Seminarzeit)

Tag 1

14:30 - 16:00 Uhr
(Zahn-)Arztpraxis im Todesfall

  • Das nicht planbare Ereignis des Todes und seine Konsequenzen bei unzureichender Vorplanung
  • Notwendige juristische Vorbereitungen zur Vermeidung von Nachteilen
    - Muss-Regelungen
    - Kann- / Soll-Regelungen
  • Handlungsempfehlungen für den Ernstfall

RA, FA Medizinrecht, StB Dr. Thomas Rothammer, Regensburg

16:00 bis 16:30 Uhr
Kaffeepause

16:30 bis 18:00 Uhr
Aktuelle Rechtsprechung zum Berufs- und Vertragsarztrecht

  • Notwendiges (Fach-)Beraterwissen aus der aktuellen Rechtsprechung von SG, LSG und BSG als Grundlage einer eff ektiven und erfolgreichen Steuerberatung

RA, FA Medizinrecht, StB Dr. Thomas Rothammer, Regensburg

Anschließend laden wir alle Teilnehmer zu einem unterhaltsamen Get-together ein.

Tag 2

08:30 - 10:00 Uhr
Neues zur Abfärbetheorie

  • Rechtsprechung zum Bezug von gewerblichen Beteiligungseinkünften bzw. zur Erzielung von gewerblichen Verlusten
  • Abfärbetheorie und Versorgungsverträge
  • Änderungen durch den Gesetzgeber
  • Notwendige (Vertrags-)Gestaltungen
  • Handlungsanweisungen

StB Dipl.-Finanzwirt Holger Wendland

10:00 - 10:15 Uhr
Kaffeepause

10:15 - 12:15 Uhr
Aktuelles aus dem Ertragsteuer- und Umsatzsteuerrecht zur Heilberufeberatung

StB Dipl.-Finanzwirt Holger Wendland

12:15 - 13:00 Uhr
Mittagspause

13:00 - 14:45 Uhr
Financial Planning für (Zahn-)Ärzte

  • Markt für Financial Planning:
    - Begriff und historische Entwicklung
    - Marktteilnehmer
    - Nachfrage / Bedarf
    - Beratungsziele aus Sicht des Mandanten und verschiedene Anlässe
  • Grundlagen und Anforderungen des Financial Planning:
    - Grundsätze
    - Ablauf, Aufbau und Methodik
    - Themenfelder des Financial Planning: Vermögensaufbau /-strukturierung
    - Vorsorgemanagement
    - Risikomanagement
    - Analyse der gängisten Finanzprodukte und deren „Renditekiller“

Dipl.-Betriebswirt Christopher Kramer, Certified Financial Planner ®,
DIN geprüfter privater Finanzplaner nach DIN ISO 22222


14:45 - 15:00 Uhr
Kaffeepause

15:00 - 17:00 Uhr
Zur Sozialversicherungspflicht von Beschäftigten im Gesundheitswesen

  • Der Vertretungsarzt, Honorararzt bzw. der mit dem Krankenhaus kooperiende niedergelassene Arzt im Fokus der Sozialverischerung
  • Niedergelassene Heilhilfsberufe (z.b. Physiotherapeut und andere Leistungserbringer) und das Kreuz der Sozialversicherungspflicht
  • Gestaltungen zur Vermeidung der Sozailversicherungspflicht
  • Handlungsempfehlungen.

Dipl.-Verwaltungswirt (FH) Jörg Romanowski, Rentenberater

- Änderungen vorbehalten -

 

Referenten

Dr. Christoph Levedag, RiBFH VIII. Senat

Christopher KramerDipl.-Betriebswirt
Christopher Kramer
Certified Financial Planner ®;
DIN geprüfter privater Finanzplaner nach DIN ISO 22222;
Ein Jahrzehnt lang ganzheitliche Betreuung vermögender Kunden im Private Banking bei namhaften Banken aus der Region Rhein-Neckar


Jörg RomanowskiDipl.-Verwaltungswirt (FH)
Jörg Romanowski
Rentenberater


rothammer Rechtsanwalt und Steuerberater
Dr. Thomas Rothammer
Fachanwalt für Medizinrecht;
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht;
Fachanwalt für Arbeitsrecht;
Partner der Kanzlei v. Düsterlho, Rothammer & Partner mbB, Regensburg;
seit 2005 tätig auf dem Gebiet des Medizinrechts, insbesondere im Bereich ärztliche Kooperationen und Vertragsarztrecht;
Referent bei der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns und der Europäischen Akademie für zahnärztliche Fort- und Weiterbildung eazf.


Holger Wendland Steuerberater und Dipl.-Finanzwirt
Holger Wendland
Seit 1992 in der Beratung von Leistungserbringern tätig;
Inhaber der Wendland Steuerberatungsgesellschaft Wirtschaftsberatungsgesellschaft mbH;
seit 08/2008 fachlicher Leiter des Lehrgangs Fachberater für den Heilberufebereich;
seit 2013 Leiter des Lehrgangs "Fachberater Gesundheitswesen"



 

Jetzt anmelden und in die Zukunft investieren