Alle sozialrechtlichen und steuerlichen Grundlagen einschließlich der Pflegebuchführungsverordnung (PBV) zur optimalen Beratung von Pflegeeinrichtungen

Mitarbeiterin im Pflegebüro am Schreibtisch

Veränderungen in der Pflegebranche vorgestellt mit System

Mit großen Schritten entwickelt sich die Pflegebranche sowohl am Markt als auch durch gesetzliche Maßnahmen. Im Rahmen unseres Seminars "Pflege 2020" stellen wir Ihnen systematisch diese Veränderungen vor, damit Sie in dieser sehr spezifischen Branche fachkompetent beratend ihren Pflegemandanten zur Seite stehen können.

Gesetzliche und tatsächliche Rahmenbedingungen

Systematisch stellen wir Ihnen die gesetzlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen der Pflegebranche 2020 vor. Die Voraussetzungen und Fragen zu Einrichtung der Pflege werden gleichfalls strukturiert aufgezeigt und Problemfälle und deren steuerliche Behandlung vorgestellt.

Pflegebuchführungsverordnung notwendig

Im Rahmen dieses Seminars wird auch auf die Notwendigkeit der Pflegebuchführungsverordnung (PBV) und deren Umsetzung eingegangen.

Für die erfolgreiche Beratung von Pflegeeinrichtungen unabdingbar

Dieses Seminar ist seit Jahren ein notwendiges Muss für verantwortungsvolle Steuerberater, die erfolgreich ihre Pflegeeinrichtungen beraten wollen.

Wir freuen uns auf Sie in unserem Seminar!

Qualität dieses Seminars:

Vorjahresnote 1,4Vorjahresnote 1,4
Qualitätsberichte: So setzt sich diese Note zusammen


 

button anmeldung

 

 

Auszug aus dem Seminarprogramm

Wie tritt die Pflege auf?
  • Ambulante Einrichtungen
  • Teilstationäre Einrichtungen
  • Stationäre Einrichtungen
Ermittlung des Pflegegrades und wer ist Pflegebedürftig?
  • Behandlungspflege
  • körperbezogene Pflegemaßnahmen
  • hauswirtschaftliche Leistungen
  • Betreuungs- und Entlastungsleistungen
  • Kurzzeitpflege
  • Verhinderungspflege
  • Sachleistungen
  • Pflegegeld
  • Kombination von Leistungsbezügen
Die Tatbestandsmerkmale des EStG, UStG, GewStG zur Abgrenzung steuerlich begünstigter und steuerlich nicht begünstiger Leistungserbringer und ihrer Dienstleistungen
  • Abgrenzung § 15 / § 18 EStG
  • Probleme der Stempeltheorie und Abfärbetheorie
  • Funktionsweise des § 4 Nr. 16 UStG
  • § 3 Nr. 20 c und d GewStG; betroffener Personenkreis und sachlicher Umfang der Gewerbesteuerbefreiung

 

Referenten

Ursula Becker Dipl.-Kauffrau
Ursula Becker
Geschäftsführende Gesellschafterin der Lembke Seminare und Beratungen GmbH;
Dozentin für betriebswirtschaftliche Themen u.a. Pflegebuchführungsverordnung;
Seminar- und Beratungserfahrung im Bereich von Unternehmen im Sozial- und Gesundheitswesen;
Referentin des Lehrgangs „Fachberater für den Heilberufebereich“ seit 01/2013 - Referentin des Lehrgangs „Fachberater Gesundheitswesen


Holger Wendland Steuerberater und Dipl.-Finanzwirt
Holger Wendland
Seit 1992 in der Beratung von Leistungserbringern tätig;
Inhaber der Wendland Steuerberatungsgesellschaft Wirtschaftsberatungsgesellschaft mbH;
seit 08/2008 fachlicher Leiter des Lehrgangs Fachberater für den Heilberufebereich;
seit 2013 Leiter des Lehrgangs "Fachberater Gesundheitswesen"


 

button anmeldung